Covid-Zertifikat im Gottesdienst

Covid (Foto: Pixabay)

Unter den gegebenen Umständen führen wir ab sofort das Covid-Zertifikat für alle Gottesdienste ein.
Petra Forster,

Am 8. September 2021 hat der Bundesrat eine Ausweitung der Covid-Zertifikatspflicht beschlossen. Sie gilt nicht nur in Restaurants (Kirchenkaffee und Café Plus), Kultur- und Freizeiteinrichtungen, sondern auch für Gottesdienste.

Diese dürfen noch ohne Zertifikat abgehalten werden, wenn nicht mehr als 50 Personen teilnehmen – inklusive Mitwirkende. Es gilt dann nach wie vor Maskenpflicht, Abstände müssen eingehalten und Kontaktdaten erfasst werden. Bei mehr als 50 Personen gilt Zertifikatspflicht, dafür kann auf Schutzmassnahmen verzichtet werden. Mitwirkende ohne Zertifikat müssen weiterhin eine Maske tragen.

Unsere Kirchgemeinde hat sich für das Covid-Zertifikat für Personen ab 16 Jahren für jeden Gottesdienst entschieden.
Dies erleichtert die Handhabung und schafft Klarheit. Ausserdem ermöglicht diese Vorgehensweise den Besuch der Gottesdienste ohne Maskenpflicht.

Die neuen Schutzmassnahmen sind staatlich verordnet und werden von unserer
Kirchgemeinde mitgetragen und umgesetzt.

Wer sich kein Zertifikat ausstellen lassen kann oder möchte, darf für das persönliche Gebet jederzeit unsere Kirche besuchen. Sie ist in der Regel täglich von 09.00 bis 16.30 Uhr für Sie geöffnet.

Wir wissen, dass das Thema Impfung und Covid-Zertifikat akuell zu heftigen Diskussionen in der Gesellschaft und in den Familien führt. Wir bitten an dieser Stelle um Frieden, um gute Gespräche und gegenseitiges Verständnis, egal wie Menschen sich entscheiden.

Mit herzlichen Grüssen und bleiben Sie gesund!
Ihre Kirchenvorsteherschaft und Team

Bereitgestellt: 15.09.2021     Besuche: 9 heute, 29 Monat