Konfirmandenlager

1BBECF14 (Foto: René Schärer)

Ein Rückblick von Pfarrer René Schärer
René Schärer,
Coronabedingt konnte das Konfirmandenlager unserer Kirchgemeinde nicht wie geplant im Lagerhaus am Greifensee durchgeführt werden. Stattdessen wurde das Lager als Tageslager im Kirchgemeindehaus umgeplant und fand vom Montag, 12. bis Freitag, 16. April statt.

Zum Thema Protestantismus haben sich die KonfirmandInnen mit verschiedenen Abschnitten der Kirchen- und Weltgeschichte befasst, wichtige Persönlichkeiten kennengelernt und Aktivitäten unternommen. Ausserdem gab es mehrfach Besuch von spannenden Menschen, die von ihrer Arbeit im Sozialbereich oder ihrem Einsatz für Religionsfreiheit weltweit erzählten.

Zu Gast war Markus Giger, Pfarrer der Streetchurch in Zürich und Gefängnisseelsorger. Er brachte einen Gast mit, Brahim, der jetzt in der Streetchurch ein Praktikum macht, aber wegen verschiedener Gewaltdelikte immer noch im Massnahmenzentrum übernachtet. Durch den Glauben und die Gespräche mit Markus Giger, hat er sich verändert und wurde vom Saulus zum Paulus.

Reto Baliarda von der Organisation CSI (Christian Solidarity International) berichtete davon, wie CSI sich weltweit um Menschen kümmert, die wegen ihres Glaubens verfolgt und diskriminiert werden. Sie setzt sich in verschiedenen Ländern für Religionsfreiheit ein.

Zum Thema «Mit Leidenschaft einstehen für Ideale und Ziele» ist Daniel Tarone, 17 Jahre Profifussballer und 6 Jahre Assistenzcoach des FC St. Gallen, zu uns gekommen. Er hat dieses Thema, das bei Zwingli, Bonhoeffer und anderen kirchlichen Personen stark zum Ausdruck kam, aus der Sicht des Sports beleuchtet und von seinen persönlichen Erfahrungen auf dem Weg zum Profisportler erzählt. Im zweiten Teil gab es einen Postenlauf mit Wissensfragen sowie Posten, bei denen es auf Präzision, Geschwindigkeit und Geschicklichkeit ankam.

Die Konfgruppe hat sich auch im Dorf nützlich gemacht und an verschiedenen Orten Abfall entsorgt. Es ist dabei ordentlich was zusammengekommen, eine grosse «Garette» voll mit Müllsäcken, weggeworfenem Holz und erstaunlicherweise eine grosse Leiter.
Mit den Velos ging es dann am Donnerstagnachmittag zum Minigolf nach Niederbüren, denn auch Spiel und Spass musste sein!

Am letzten Lagervormittag fand eine Begegnung mit älteren Kirchbürger*innen statt, die Berichten konnten, wie das Leben früher war: im Alltag, in der Kirche und im Konfunti. Thema war auch, wie man mit derart vielen Veränderungen umgeht, die diese Generation – wohl wie keine zuvor – erlebt hat. Zum Lagerschluss wurde am Aussencheminée des Kirchgemeindehauses grilliert.

Pfarrer René Schärer

Unsere Konfirmanden

aus Bichwil
Gees Marvin, Krapf Jasmin und Mauli Claudio

aus Jonschwil

Huser Nahya und Koller Nicolas

aus Niederglatt
Lämmler Michelle

aus Oberuzwil
Abächerli Cédric, Almer Marina, Gasteier Romy, Gubler Mia, Kuch Nino, Küng Elena, Küng Sina, Sahli Raphael, Schadegg Lina, Schawalder Levin, Veluscek Mattia und Zürcher Celine

aus Schwarzenbach

Galli Gian Victor, Jud Valerie, Kellenberger Alani, Lenz Alissa, Nardone Livio, Plattner Samuel, Schildknecht Fabio und Vieitez Fraga Milena
Bereitgestellt: 16.04.2021     Besuche: 47 Monat